Gliding, carving, surfing




Wave: Eine Disziplin, bei der die Elemente des Kitesurfens mit denen des Wellenreitens kombiniert werden. Der Surfer lässt sich mit Kiteunterstützung aufs Meer hinaus ziehen und reitet dann dort die Wellen ab. Der Kite wird dann an den Windfensterrand gebracht, wo er kaum Zugkräfte ausbilden kann und den Surfer auf der Welle am wenigsten beeinflusst. Natürlich sind durch die Vorzüge des Kites dem Surfer auch andere Möglichkeiten gegeben, z.B. gegen die Wellen anzufahren und diese als Rampen zu verwenden.

Responses

  1. http://www.castor.de/diskus/pc2000/pc2000diskusforum.html
    Diskussionsforum zum Jahrtausendwechsel: gehen die Atomkraftwerke „aus“, oder etwa „hoch“?
    Super-GAU, Schnellabschaltung oder „alles normal“ in Akw’s?

    >Die Energieversorgung der Welt zum Beispiel: Wegen öko-ideologischer Weichenstellung wurde die Kernenergie auf das Abstellgleis gefahren. Nun wäre es Zeit, sie von dort wieder hervor zu holen. Sie ist umweltfreundlich, effizient und hoch entwickelt. Strom aus Kernenergie ist CO2 frei, in großen Mengen verfügbar und sie kann der drohenden Verknappung der fossilen Ressourcen wirksam begegnen. Ist es nicht auch unpassend die Gentechnologie zu verteufeln?

    >Prof. Dr. Klaus Brunnstein von der Universität Hamburg, Fachbereich Informatik fordert von Trittin das Abschalten der KKW’s Unterweser und Neckawestheim

    >Wegen technischen Problemen sind die deutschen Kernkraftwerke in der Regel weit unter 1 % außer Betrieb. Dies nur einmal zur Veranschaulichung. Statt das Kernkraftwerk, was erwiesenermaßen erdbebensicher ist, laufen zu lassen, bauen wir Gaskraftwerke. Diese werden mit Gas aus Rußland befeuert.

    >Dort gibt es für 10$ eine Y2K-Survivalbroschüre, wahlweise auch auf Disk (falls der Rechner dann noch läuft), in der verschiedenste Themen wie Wasseraufbereitung, Generatorwartung, Ackerbau und regenerative Energiequellen behandelt werden sowie eine Packliste für’s richtige Überlebenszeug…wer’s braucht….Ich persönlich denke ja, daß man es kaum noch übertreiben kann.

    >Hallo, Neuigkeiten zum Y2K-Problem: Die PTB Braunschweig weist auf den Jahreswechsel 99-00 hin, da das Zeitsignal DCF77 nur zweistellig gesendet wird. Es wird hier von Seiten der PTB keine Probleme geben, vielmehr die Funkuhrenhersteller müssen auf die korrekte Umstellung achten.

    >In der Sendung “ Aus Wissenschaft und Technik“ vom 03.10.1998 berichtete der Deutschlandfunk über das y2k-problem in einer irischen Großstadt. Da AKW-Steuerung mit Sicherheit wesentlich komplexer wie Ampelanlagen sind, ist ebenso sicher damit zu rechnen, daß der Großrechner im Kernkraftwerk auch zusammenbricht.

    >dann frage ich mich, was passiert mit der steuerungssoftware eines akws.
    ich hoffe, dass auf euren aufruf schon viel resonanz gekommen ist und dass dieses
    thema weiterhin in der oeffentlichkeit diskutiert wird. denn als informatiker weiss ich, es wird nie ein programm geschrieben werden, das fehlerfrei ist.

    >>AKW’s nur mit Steuerung ohne Regelung – das ist keine Technologie (2011), sondern ein nicht beherrschbares für den Menschen lebensgefährliches Risiko.


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: